Holle Rock Festival – No Minute Silence

Ab sofort könnt ihr hier Tickets kaufen!

Auch könnt ihr die Tickets in Hessisch Lichtenau vor Ort im Juz, im Bürgerbüro und bei Handgemacht und mehr kaufen.

Preise:

Wochenendticket:

VVK 15€            Abendkasse 17€

Freitag:

VVK 5€              Abendkasse 7€

Samstag:

VVK 15€           Abendkasse 17€

Kinder/Juleica (Wochenendticket)

VVK 10€           Abendkasse 12€

 

Kindertickets können nur bis zum 14. Lebensjahr erworben werden.

Das erwartet euch:

  • ein rockiges Line Up mit dem Headliner MONTREAL! Aus Hamburg

  • eine Chillout Area für die Zeit zwischen den Bands

  • Regionale Getränkeangebote: Fritz!, Eschweger uvm.

  • Foodtruck, Imbissstände, Süßigkeiten und Merch

  • uvm

Und das für 15€ im VVK!

Jetzt zugreifen und auf https://www.eventim-light.com/de/a/5c9b74245d15420001fe4a7a/e/5c9b7c6f1eb12100019af532/ eure Karte sichern!

 

Was ist das „Holle Rock“?

Das in 2009 benannte „No Minute Silence“-Festival soll als „Holle Rock – No Minute Silence“ wieder zum Leben erweckt werden, um auf die Stimme der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Hessisch Lichtenau aufmerksam zu machen. Dabei wird besonders Wert darauf gelegt, dass die Veranstaltung nicht parallel zu anderen Festen innerhalb der Gemeinde oder auch überregional zu anderen Festivals liegt.

Neben den im Konzept aufgelisteten Schwerpunkten der Jugendkulturarbeit zur Förderung von Jugendlichen, soll das Angebotsspektrum für Jugendliche in Hessisch Lichtenau erweitert werden, um die Stadt interessanter für die Zielgruppe zu gestalten.

Die Planung und Organisation, sowie die Durchführung wird in die Hände von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Begleitung der Jugendpflegerin gelegt.

Als Veranstaltungsort für das Festival dient das alte Freibadgelände auf dem seit mehreren Jahren die Ferienspiele der Stadt Hessisch Lichtenau stattfinden. Das Gelände verfügt über ausreichend Platz, sanitäre Anlagen und die dementsprechende Infrastruktur.

Der Name „Holle Rock“ soll auf die regionale Verbundenheit mit dem ländlichen Raum und den Werra-Meißner-Kreis aufmerksam machen („Land der Frau Holle“).