Ergebnisse Wahl-Check Jugend

Uns liegen die ersten Antworten auf unseren Wahl-Check Jugend vor. Wir stellen hier die Ergebnisse vor.

Wahl-Check Jugend

Der Jugendbeirat der Stadt Hessisch Lichtenau und die Aktion Jugend haben mit dem Wahl-Check Jugend einen Fragebogen anlässlich der Kommunalwahl 2021 erstellt. Den Wahl-Check haben wir an die Bürgerliste, CDU, FWG, GLB und SPD in Hessisch Lichtenau verschickt. Das Anschreiben und den Fragebogen haben wir hier ausführlich vorgestellt. In dem Artikel gibt es auch ein paar weitere Infos rund um die Kommunalwahl.

Ergebnisse

Durch einen Klick auf das Logo können die Antworten der jeweiligen Partei bzw. Wahlliste angeschaut werden.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse haben wir auf den Social-Media-Kanälen des Jugendbeirats (Facebook, Instagram) und der Aktion Jugend (Facebook, Instagram) veröffentlicht.



Update (11.03.2021): Auch die CDU und die SPD haben uns mit Verspätung noch ausgefüllte Fragebögen zugeschickt.

Unsere Idee beim Wahl-Check

Mit dem Wahl-Check wollten wir an die Bedeutung des Themas Jugend für die Kommunalwahl erinnern.

Der Wahl-Check sollte einen Überblick darüber liefern, welchen Stellenwert das Thema Jugend für die verschiedenen Parteien und Wahllisten hat. Wir wollten anregen, dass sich die Parteien zu ausgewählten Standpunkten positionieren und sie Ideen für einen gelungenen Einbezug von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in die Kommunalpolitik vorstellen. Außerdem wollten wir die Gelegenheit bieten, dass die Parteien und Wahllisten ihre Gedanken zum  Thema Jugend noch einmal vertiefen können – den in den Wahlprogrammen wurde dazu oft nicht viel Konkretes geschrieben.

An prominenter Stelle haben wir im Wahl-Check auch gefragt, ob es bei den Parteien aussichtsreiche Listenplätze für junge Erwachsene im Alter von 18-27 Jahren gibt. Die Position, auf der Kandidat*innen auf dem Stimmzettel erscheinen, bestimmt maßgeblich, ob diese auch wirklich gewählt werden. Je weiter vorne eine Person steht, desto besser ihre Aussichten. Ob ein Listenplatz aussichtsreich ist, hängt aber auch von anderen Faktoren ab: Wie viele Stimmen bekommt die Partei insgesamt? Wie viele Stimmen bekommen die Kandidat*innen selbst? Und wie viele Menschen beteiligen sich überhaupt an der Wahl? Ein Anhaltspunkt für einen aussichtsreicehn Listenplatz können die Ergebnisse der vorherigen Wahl sein – hat eine Partei vor fünf Jahren 10 Sitze in der Stadtverordnetenversammlung erhalten, könnten insbesondere die ersten zehn Listenplätze aussichtsreich sein.

Ausblick

Die Parteien und Wahlisten, die geantwortet haben, bekräftigen, dass das Thema Jugend einen großen Stellenwert hat – wenngleich es immer auch mit den Bedürfnissen von anderen Gruppen abgewogen werden muss. In jedem Fall kündigen die Parteien und Wahllisten aber an, das Thema in den Blick zu nehmen und bei Entscheidungen mitzudenken.

Insbesondere freuen wir uns, dass die Parteien die Bereitschaft signalisiert haben, mit Vertreter*innen der Jugend und dem Jugendbeirat im Gespräch zu bleiben – vor allem dann, wenn es um Anliegen geht, die junge Menschen betreffen. Der Jugendbeirat kommt darauf gerne zurück und wird die Vertreter*innen der Stadtverordnetenversammlung auch nach der Wahl daran erinnern.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Parteien und Wahllisten, die mitgemacht haben. Den aufgestellten Kandidat*innen wünschen wir viel Erfolg bei der Wahl. Und wir freuen uns danach auf eine gute Zusammenarbeit.